Puder Tipps

Das richtige Pudern will gelernt sein, genauso wie das restliche Schminken auch, denn noch ist kein Meister vom Himmel gefallen. Mit ein wenig Übung und den richtigen Puder Tipps ist es aber kein Problem, mit dem Puder korrekt umzugehen und ein schönes Ergebnis zu erzielen. Ein Problem bei der Benutzung des Puders ist oft die zu sehr gefüllte Puderdose. Was die Hersteller eigentlich gut gemeint haben, nämlich die Dose bis zum Rand hin zu füllen, kann aber bei der täglichen Anwendung zu Problemen führen. Oftmals wird dann bei der Anwendung mit einem Pinsel der Puder über den Rand geworfen und ist damit verschwendet oder landet auf der Kleidung. Die Lösung für dieses Problem ist eine Umfüllung des Puders in eine größere Dose oder ein Ersatzgefäß. Dann kann nichts mehr schiefgehen.

Wichtig beim Pudern ist auch ein gleichmäßiges Auftragen des Pulvers, damit ein ebenmäßiges Ergebnis erzielt werden kann. Hierzu gibt es gleich einige wichtige Puder Tipps. Ein gleichmäßiges Bild gelingt gut, wenn der Puder mit einem großen, weichen Pinsel aufgetragen wird. Im Fachgeschäft sind solche Pinsel erhältlich. Auch auf die richtige Ausführung ist zu achten. Mit dem Pinsel muss lange in der Puderdose gerührt werden, um die Farbe mit allen Pinselhaaren gleichmäßig aufzunehmen. Dann wird der Pinsel zum Entfernen von überschüssigem Puder leicht abgeklopft. Aufgetragen wird der Puder am besten ohne Druck auf das Gesicht, wobei der Pinsel die Haut nur leicht berührt. Nach ein bis zwei Strichen wird neuer Puder aufgenommen. Mit diesen Puder Tipps gelingt das perfekt gepuderte Gesicht garantiert.

Puder kann einerseits mattierend wirken, er kann aber auch für tolle Effekte sorgen. Gerade für eine Feier oder das Abend-Make-up eignet sich ein auffälliger Puder. Viele Kosmetikhersteller haben einen schönen Glitzerpuder im Angebot. Mit diesem Puder lässt sich zum Beispiel die Außenkante des Augenbogens betonen und auch auf dem Dekolleté macht sich der Glitzerpuder gut. Ansonsten ist natürlich der zum Hauttyp passende Puder zu wählen. Weitere Puder Tipps findet man in Fachzeitschriften, bei den Herstellern oder auf diversen Internetseiten. Man kann sich auch von einer Visagistin beraten lassen.

 

Weitere Infoseiten

 

Schreibe einen Kommentar